Roza Schlucht

Roza Schlucht



hersonissos, malia, stalis, roza schlucht, roza's schlucht, wandern kreta, urlaub kreta, klettern kreta, schluchten kreta, wandern hersonissos, ausflug hersonissos, ausflug malia, hiking kreta, trekking kreta,
Aussicht in die Roza Schlucht

Die Roza Schlucht hat mich nicht nur Überrascht sondern wirklich Beeindruckt.

Wer hätte schon gedacht, dass sich nur ca. 20 Fahrminuten von den touristischen Orten Hersonissos, Malia, Stalis und Umgebung, eine solch tolle Ausflugsmöglichkeit bietet.

Die Schlucht ist mit dem Wagen aber auch mit einem Scooter leicht zu erreichen und man kann auf einem kleinen Parkplatz oder direkt neben der Strasse problemlos Parken. Diesmal handelt es sich um keine Schotterpisten sondern um gut asphaltierte Strassen. :)

hersonissos, malia, stalis, roza schlucht, roza's schlucht, wandern kreta, urlaub kreta, klettern kreta, schluchten kreta, wandern hersonissos, ausflug hersonissos, ausflug malia, hiking kreta, trekking kreta,
kurzer Kletterabschnitt

Wenn man von der New National Road kommt (E 75 in Google genannt) nimmt man am Besten die Ausfahrt Richtung Hersonissos/ Kastelli und folgt dann der Strasse in Richtung Kastelli (der Ort dem der Sage nach der neue Flughafen gebaut werden soll). Die Straße schlängelt sich durch die Berge, am Aqua Plus (einer der beiden Wasser-Vergnügungsparks auf Kreta) vorbei bis zu einer Abzweigung bei der man einfach gerade aus in Richtung Potamies, Sfendili und Lasithi weiter fährt.

 

Die Strasse führt immer weiter gerade aus. Wer sich noch Getränke oder was Essbares kaufen möchte hat die Möglichkeit am Ortseingang von Potamies dies zu tun. Weiter geht es am Aposelemi Staudamm bzw. Stausee entlang, am verlassenen Dorf Sfendili vorbei, bis man Avdou erreicht.

 

Am Ortsende steht ein kleines Schildchen mit der Aufschrift: Rosa's Gorge.

Dort biegt man rechts ab und hält sich immer rechts. Nach ca. 1 km hat man dann den kleinen Parkplatz direkt vor dem Schluchteingang erreicht. Von nun an geht es nur noch zu Fuß weiter. Zuerst einfach dem Schild folgen und dann gibts ab und zu rote Richtungspfeile auf den Felsen gesprüht.

agio farango, agiofarango, agio faranggo, agiou farangou, canyon, crete, hiking crete, climbing crete, holidays crete, heraklion, chania, rethimnon, kalamaki, kamilari, listaros, mires, lentas, timbaki, agia galini, klettern, tauchen, kreta, schlucht,
agio farango, agiofarango, agio faranggo, agiou farangou, canyon, crete, hiking crete, climbing crete, holidays crete, heraklion, chania, rethimnon, kalamaki, kamilari, listaros, mires, lentas, timbaki, agia galini, klettern, tauchen, kreta, schlucht,

Die Wanderung beginnt bei einem Zaun, der üblicherweise geschlossen ist, und führt über einen einfachen Weg stetig bergauf. Man muss mehrere Zäune öffnen, und bitte danach auch wieder schließen, da diese die Ziegen und Schafe am jeweiligen Grundstück halten sollten.

Zu Beginn ist der Weg noch sehr einfach begehbar und wird erst mit der Zeit immer steiler und schwieriger. Die meiste Zeit geht man im Schatten und man kann sehr gut Bussarde und Adler beobachten. Auch die Pflanzenwelt bietet viele unterschiedliche Blumen, Sträucher und Bäume.

Bis zu einem Wasserfall, der im Sommer jedoch kein Wasser führt, ist der Weg recht einfach und für Gross und Klein zu schaffen. Wer den Wasserfall erklommen hat, kommt in den anspruchsvolleren Teil der Wanderung. Von da an geht es teilweise sehr steil bergauf und man muß sich gut am Geländer, soweit es nicht von Gerölllawinen verschüttet wurde, festhalten.

Kinder ab ca. 10 Jahre können den Aufstieg mit Hilfe eines Erwachsenen auf jeden Fall schaffen.

Je weiter man hinauf kommt, desto atemberaubender wird die Aussicht! Der Weg ist lustig und abwechslungsreich und nach ca. 1,5 - 2 Stunden hat man die Aussichtsplattform erreicht und kann sich auf Bänken dort entspannen.

Wer nicht mehr zurückgehen möchte kann von dort aus ganz einfach zur Hauptstrasse weitergehen und entweder mit dem Taxi oder per Anhalter zurück nach Avdou fahren.

Wer von Oben kommt und nur kurz in die Schlucht hinein laufen möchte, der sollte am Besten kurz nach Ano Kera parken und ca. 15 Minuten bis zur Aussichtsplattform hinuntergehen.